Philosophie


Seit mehr als 20 Jahren sind Schosser Brände ein Begriff für höchste Qualität in der Fachwelt!

Die Grundprinzipien der Edelbrandherstellung haben sich in dieser Zeit kaum verändert:

- Sauberes, vollreifes Obst
- Richtige Verarbeitung, abhängig von der jeweiligen Frucht
- Kontrollierte, temperaturgesteuerte Vergärung
- Sorgfältiges Destillieren, exaktes „Herausarbeiten“ des Herzstückes
- Angemessene Lagerzeit


Nach diesen Prinzipien arbeiten heutzutage viele qualitätsorientierte Betriebe, und dennoch gibt es gravierende Unterschiede in der Qualität der einzelnen Produkte.

Die entscheidenden Faktoren sind vielfältig. Hier kommt es auf das Geschick und die Erfahrung des Brennmeisters an, die optimalen Früchte auszusuchen (Sorte, Reifegrad, Witterung, Terroir,…) und individuell - „auf den Punkt“ - zu verarbeiten.

Hier nun ein paar Punkte auf die wir besonderen Wert legen:

- Keine Zusätze von Zucker, Aromen oder Fremdalkohol!
Ist selbstverständlich und bei Top-Brennern ohnehin Standard.

- Ausschließlich Jahrgangsbrände!
Alle unserer Brände sind mit dem jeweiligen Produktionsjahr gekennzeichnet (zB. L 08 = Jahrgang 2008).
Bei unseren fassgelagerten Spezialitäten sind auch noch Angaben wie z.B. L II 08 oder L III 08 möglich, dies ist eine zusätzliche Unterscheidung zwischen einzelnen Fässern!

- Keine unterschiedlichen Fraktionen!
Wir geben keine verschiedenen Fraktionen einzelner Jahrgänge in den Verkauf oder reichen so etwas zu Verkostungen ein. Ein Jahrgang ist eine einzige idente Charge.

- Angemessene Reifezeit!
„Angemessen“ ist ein dehnbarer Begriff. Wir geben unseren Bränden lieber etwas mehr Zeit zu reifen. Der Großteil der sich im Verkauf befindlichen Destillate ist zwischen 2 und 5 Jahre alt.
Unsere „Alten“ Brände müssen schon mindestens 6 Jahre in einem Eichenbarrique verbringen um den Begriff „Alt“ zu verdienen!

- Nur 1 Linie!
Es gibt nur das Schosser 100 % Fruchtdestillat.
Wir machen keine Geiste, Verschnitte, „Brände durch Einmaischen und Destillieren hergestellt“, Reserven, Privat-Reserven, Editionen, Selektionen,…

- Faire Kalkulation! Auch ein guter Edelbrand sollte leistbar bleiben. Dass ein sauber produzierter Edelbrand seinen Preis hat (haben muss) versteht sich von selbst (der Aufwand um 1 Liter Destillat zu machen ist je nach Sorte sehr groß bis gewaltig!).
Allerdings nehmen wir davon Abstand für besonders gut gelungene Jahrgänge oder einzelne Fraktionen besonders stolze Preise zu verlangen!